Ausbildung in der Bundesnetzagentur

Beamtenausbildung - interessant - vielseitg - zukunftssicher

In Deutschland stehen rund 2 Mio. Beschäftigte in einem Beamtenverhältnis. Beamtenberufe sind nicht nur "sicher", sondern auch interessant. Darüber ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Mit dieser Website möchten wir dazu beitragen, den Beamtenberufen ein besseres Image zu verschaffen. 


Zur Übersicht aller Meldungen

Ausbildung in der Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, kurz Bundesnetzagentur (BNetzA), ist eine obere deutsche Bundesbehörde. Ihre Aufgaben als Regulierungsbehörde bestehen aus der Aufrechterhaltung und der Förderung des Wettbewerbs in so genannten Netzmärkten. Verwaltungssitz der Bundesnetzagentur ist die Bundesstadt Bonn. Die technische Zentrale liegt in Mainz.

Die Bundesnetzagentur bildet in folgenden Berufen aus:
- Elektroniker/in für Geräte und Systeme (in Augsburg, Bremen, Göttingen, Magdeburg und Münster)
- Fachangestellte/r für Bürokommunikation
- Fachinformatiker/in Fachrichtung Systemintegration
- Fachinformatiker/in Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Außerdem werden Studiengänge im Praxisverbund angeboten. Diese sind:
- Dualer Studiengang Verwaltungsinformatik in Bonn
- Dualer Studiengang Elektrotechnik (im Praxisverbund mit einer Ausbildung zur/zum Elektronikerin/Elektroniker für Geräte und Systeme) in Göttingen, Augsburg, Magdeburg und Münster

Ferner besteht die Möglichkeit, Praktika und Stationsausbildungen bei der Bundesnetzagentur zu absolvieren.

Weitere Informationen zu Ausbildung, Studium und Praktika unter:
www.bundesnetzagentur.de/Ausbildung

Autor: Ruben Heim/Claudia Kester

mehr zu: Aktuelles für Beamtenanwärter
Startseite | Kontakt | Impressum
www.beamtenausbildung-online.de © 2020