Beamtenausbildung: Ausbildung im Bundesarchiv

Beamtenausbildung - interessant - vielseitg - zukunftssicher

In Deutschland stehen rund 2 Mio. Beschäftigte in einem Beamtenverhältnis. Beamtenberufe sind nicht nur "sicher", sondern auch interessant. Darüber ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Mit dieser Website möchten wir dazu beitragen, den Beamtenberufen ein besseres Image zu verschaffen. 


Zur Übersicht aller Meldungen

Beamtenausbildung: Ausbildung im Bundesarchiv

Das Bundesarchiv (BArch) mit Hauptsitz in Koblenz ist eine dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstellte obere Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland. Es hat das Archivgut des Bundes und seiner Vorgängerinstitutionen (Bundesrepublik Deutschland seit 1949, Deutsche Demokratische Republik 1949-1990, Deutsches Reich 1867/71-1945 und Deutscher Bund 1815-1866), auf Dauer zu sichern, nutzbar zu machen und wissenschaftlich zu verwerten. Das Bundesarchiv kann von jedermann benutzt werden; es erteilt auch Auskünfte aus dem Archivgut.

Das Bundesarchiv bildet folgende Berufe zur Ausbildung an:
- Archivinspektoranwärter/in (gehobener Archivdienst)
- Archivreferendar/in (höherer Archivdienst)
- Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (Archiv)
- Fachlagerist/in (Fachkraft für Lagerlogistik)
- Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration
- Fachangestellte/r für Bürokommunikation
- Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (Bibliothek)

Weitere Informationen zu den Ausbildungen unter:
www.bundesarchiv.de/ausbildung

Autor: Ruben Heim/Claudia Kester

mehr zu: Aktuelles für Beamtenanwärter
Startseite | Kontakt | Impressum
www.beamtenausbildung-online.de © 2020