Ausbildung zur Kinderpflegerin oder zum Kinderpfleger

neuer Artikel

 

Ausbildung zur Kinderpflegerin oder zum Kinderpfleger

Kinder und Erzieher beim Musizieren mit verschiedenen Instrumenten Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Sie haben Interesse an einer Ausbildung als Kinderpflegerin oder Kinderpfleger?
Die Ausbildung eröffnet Absolventinnen und Absolventen gute berufliche Perspektiven und kann Basis für eine breit gefächerte Weiterbildung zur Erzieherin/zum Erzieher sein.

Schülerinnen und Schüler werden zu professionell handelnden und verantwortungsbewussten Erzieherpersönlichkeiten entwickelt. Den Kern der Ausbildung bildet situationsbezogenes Lernen sowie projekt- und handlungsorientierter Unterricht.

Sozialpädagogische Praxis
In der sozialpädagogischen Praxis werden die Schülerinnen und Schüler auf den Einsatz in der Praxis vorbereitet und in den notwendigen pädagogischen Methoden und Arbeitsfeldern ausgebildet.

In Kinderkrippen, Kindergärten, Horten, Häusern für Kinder und Integrationseinrichtungen arbeiten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung in ihrem zukünftigen Berufsfeld. Moderne Standards der Pädagogik mit den Kriterien des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes finden hier ihre Umsetzung.

Derzeit finden einmal wöchentlich Praktika und zusätzliche Blockwochen in der Praxis statt.

Kompetenzfelder in der Ausbildung:
Handlungskompetenz: Flexibilität und Verantwortung für den Beruf
Fachkompetenz: Eine fundierte Ausbildung gibt Sicherheit
Personalkompetenz: Teamarbeit und Personalentwicklung
Methodenkompetenz: Pädagogische Methoden werden gelernt und trainiert
Sozialkompetenz: Ein kooperativer friedvoller Umgang ist Grundlage
Sprachkompetenz: Sprache als wichtiges Handwerkszeug.
Eintrittsvoraussetzungen
Erfolgreicher Mittelschulabschluss oder höherer Abschluss und
eine ärztliche Bestätigung über die Eignung für einen sozialpädagogischen Beruf.
Bewerbung
Die Bewerbungsfrist endet in der Regel im Februar jeden Jahres. Die Anmeldung muss persönlich erfolgen.

Ausbildungsdauer
Zwei Jahre Vollzeitunterricht mit etwa 39 Unterrichtsstunden in der Woche.

Kosten
An der Schule besteht Lernmittelfreiheit. Pro Schuljahr werden zur Zeit 136,50 € Materialgeld inklusive Haftpflichtversicherung erhoben.

Ausbildungsziel
Die Ausbildung an unserer Schule endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung.

Bei erfolgreichem Bestehen der Ausbildung wird der Berufsabschluss "Staatlich geprüfte Kinderpflegerin"/"Staatlich geprüfter Kinderpfleger" verliehen.

Unter gewissen Voraussetzungen erfolgt die Zuerkennung des mittleren Schulabschlusses:

Notendurchschnitt im Abschlusszeugnis der Berufsfachschule für Kinderpflege 3,0 und
Englischnote nach fünfjährigem Englischunterricht: 4,0 (entweder aus der Mittel-, Realschule oder Berufsfachschule Kinderpflege).
Einstiegsgehalt
Das Einstiegsgehalt einer Kinderpflegerin/eines Kinderpflegers erfolgt in S4 TVöD (ab 2.315,02 €) zuzüglich einer München-Zulage.

Weitere Informationen
Städtische Berufsfachschule für Kinderpflege, Tumblingerstraße 6, 80337 München, www.bskinde.musin.de, E-Mail: bfs-kinderpflege@muenchen.de
Städtische Berufsfachschule für Kinderpflege, Hiltenspergerstraße 72, 80796 München
Städtische Berufsfachschule für Kinderpflege, Lipowskystraße 15, 81373 München
Stellenangebote bei der Landeshauptstadt München
Entdecken Sie das vielfältige Stellenangebot für pädagogische Fachkräfte. Sie arbeiten in Kinderkippen, Kindergärten, Horten, KinderTagesZentren, Häusern für Kindern, Tagesheimen oder Kinder und Jugendheimen. Bei der Stadt München erwartet Sie in der Regel eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r, spannende Pädagogik und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten.

Kontakt
Für Fragen steht Ihnen auch unser Bewerbertelefon unter 089-233-84099 zur Verfügung.

 

Quelle: 

 

Startseite | Kontakt | Impressum
www.beamtenausbildung-online.de © 2020